•  >
  •  

    Über Calvary Chapel

    City Light Hamburg ist ein Teil der weltweit vertretenen Calvary Chapel Gemeinden.

    In Deutschland gibt es derzeit 22 Calvary Chapels.

    Was „Calvary Chapel“ bedeutet

    „Calvary“ kommt von dem lateinischen Wort „calvariae“, hebräisch „golgota“, was übersetzt „Schädel“ bedeutet. Im Englischen ist es der gängige Ausdruck für Golgatha, den Ort, an dem Jesus gekreuzigt wurde.
    „Chapel“ ist ebenfalls ein englischer Begriff und stammt von „capella“, was übersetzt „Versammlungsraum“ heißt.

    Geschichte


    Wie bei der Schöpfung beginnt jedes große Werk mit Ihm. So war es auch in den sechziger Jahren. Gott sah herab auf eine verlorene Generation von Hippies und hatte starkes Mitgefühl. Wie schon oft in der Vergangenheit erwählte Gott einen Mann, mit einem einfachen Glauben an einen großen Gott.

    Calvary Chapel war eine kleine, christliche Gemeinde in Costa Mesa in Kalifornien. In den 60er Jahren stand sie vor der Entscheidung, ob sie weiter machen sollten, da der Pastor in den Ruhestand ging. Sie kontaktierten Chuck Smith mit der Frage, ob er die Position des Pastors übernehmen wolle.

    Chuck war davor lange Jahre in einer anderen Denomination tätig und hatte das Gefühl, dass Gott ihn aufforderte, diesen Schritt zu gehen. Schon seit Jahren hatte er das Gefühl, dass Gott etwas größeres im Sinn hatte, als die einschränkende Sichtweise des denominationalen Denkens es zuließ. Und so übernahm er im Jahre 1965 die christliche Gemeinde “Calvary Chapel” in Costa Mesa, mit 25 Mitgliedern.

    In der Zwischenzeit hatte die Hippie-Bewegung ihren Höhepunkt erreicht und eine ganze Generation junger Menschen hatte sich in einer psychedelischen Welt aus Sex, Drogen und fernöstlicher Mystik verirrt. Chucks Ehefrau, Kay war die erste der beiden, die ein Herz dafür bekam, die Hippies zu erreichen. Also fingen die beiden an, zu Gott zu beten, wie sie die Hippies erreichen könnten.

    Der erste Kontakt ergab sich durch ihre Kinder, schon bald war ihr Haus voller Hippies und in ihrem Pool fanden Taufen statt. Gott hatte sein Werk begonnen. Kurze Zeit später kehrten Jugendliche in Massen um. Sie kehrten ihrem leeren Leben, auf der Suche nach dem nächsten Kick oder nach Hoffnung in Meditation, den Rücken zu und fanden neue Hoffnung in Gott. Unten am Strand taufte Chuck Hunderte von Hippies und das kleine Gebäude wurde durch ein großes Zelt ersetzt, um all die Hippies unterzubringen, die zu jeder Veranstaltung aus ihren VW-Bussen kletterten, weil sie Gottes Wort hören wollten.

    Heute hat Calvary Chapel Gemeinden in ganz Nordamerika sowie in Europa und ist nach wie vor entschlossen, das Wort Gottes zu predigen.

    Wir wissen, dass für Jesus Ämter oder Positionen nicht wichtig sind. Er sieht auf das Herz der einzelnen Person. Daher ist für uns Gottes Wahrheit und Liebe vorhanden, ungeachtet ob langes Haar oder kurzes Haar, Schuhe oder keine Schuhe, Doktoren oder Mechaniker. Jeder ist bei uns immer willkommen.

    Sacharja 4,6: “Nicht durch Macht und nicht durch Kraft, sondern durch meinen Geist, spricht der HERR der Heerscharen.” Ein einfacher Glaube an den Herrn ist genug. Gott benutzte und benutzt immer noch die Tatsache, dass Calvary Chapel nichts hat, dessen man sich rühmen könnte. Viele der Pastoren sind ehemalige Drogenabhängige und sind glücklich, dass sie noch am Leben sind, ganz zu schweigen davon, dass sie Pastoren einer Gemeinde sind.

    Wir sehen, dass Gottes Wort lebendig und mächtig ist. Wir glauben, dass Gottes Wort sein Werk tut, alleine dadurch, dass es Vers nach Vers treu von Pastoren gelehrt wird.

    Eine ausgeglichene Theologie. Wir glauben, dass wenn das ganze Wort Gottes gelehrt wird (1.Mose bis Offenbarung) viele Streitfragen über die Geistesgaben und andere theologische Standpunkte von alleine verschwinden.

    Das sind die Fakten. Wir sind nicht die einzige christliche Gemeinde und in vielen Gebieten vielleicht auch nicht die beste, aber Tatsache ist, dass Jesus dich liebt und für dich und deine Sünden gestorben ist. Du musst das akzeptieren und umkehren … heute! Wir wären froh, Dir helfen zu können, in welcher Weise auch immer. Aber vergiss nicht: Es geht nicht um uns … es geht um Ihn!